Herzlich willkommen in der Evangelischen Martinskirchengemeinde Sindelfingen

Die Martinskirche ist die zentrale Evangelische Kirche der Stadt Sindelfingen. Seit vielen Jahrhunderten ist das Leben der Einwohner Sindelfingens mit dieser Kirche verbunden.

In ihr zeigt sich ein gehöriger Teil der Identität der Stadt. Sie hat die Stadtgeschichte Sindelfingens und der Region wesentlich beeinflusst. Ihre wohltuende Präsenz ist bis heute in Sindelfingen spürbar.

Die Martinskirchengemeinde verkündet den Glauben an Gott, die Liebe zu den Menschen gleich welcher Religion oder Kultur,  und die Hoffnung auf ein befreites Leben für alle Menschen. Durch sie werden – im Verbund mit den Kirchen weltweit - Spuren von Jesus Christus auch in unserer heutigen Zeit sichtbar.

Sie haben Interesse an Glaubensfragen? Sie möchten heiraten oder Ihr Kind taufen lassen? Sie möchten sich engagieren? Dann sind Sie bei uns richtig!

Unsere Gemeinde ist Teil der Evang. Gesamtkirchengemeinde Sindelfingen und des Evang. Kirchenbezirks Böblingen.

Bild Martinskirche: Martin Körner, Sindelfingen

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Wenn der Tod zum Alltag gehört

    Viele Menschen meiden es, über das Sterben zu sprechen. Für Pfarrer und Pfarrerinnen stellt der Tod einen wesentlichen Bestandteil ihres Berufsalltags dar. Wie fühlt es sich an, ständig mit Sterben und Trauernden konfrontiert zu werden? Pfarrerin Katharina Roos hat Marie Neumann anlässlich des Ewigkeitssonntags einen Einblick in diesen Teil Ihres Berufes gewährt.

    mehr

  • Zur Segnungsdebatte in der Landessynode

    Am Dienstagmorgen wird bei der Herbsttagung der Landessynode der TOP 9 aufgerufen: „Kirchliches Gesetz zur Änderung der Ordnung der kirchlichen Trauung“. Damit jede und jeder wissen kann, was zur Abstimmung steht, veröffentlichen wir die entsprechenden Dokumente bereits vor der Synode.

    mehr

  • Herbstsynode steht bevor

    Am 27. November beginnt im Stuttgarter Hospitalhof die viertägige Herbsttagung der Evangelischen Landessynode in Württemberg. Eine breite Palette von Themen bestimmt dabei die Tagesordnung. Schwerpunkte sind der Haushalt 2018 sowie Beschlüsse über Gesetzentwürfe zur Möglichkeit kirchlicher Amtshandlungen für gleichgeschlechtliche Paare.

    mehr