Herzlich willkommen in der Evangelischen Martinskirchengemeinde Sindelfingen

Die Martinskirche ist die zentrale Evangelische Kirche der Stadt Sindelfingen. Seit vielen Jahrhunderten ist das Leben der Einwohner Sindelfingens mit dieser Kirche verbunden.

In ihr zeigt sich ein gehöriger Teil der Identität der Stadt. Sie hat die Stadtgeschichte Sindelfingens und der Region wesentlich beeinflusst. Ihre wohltuende Präsenz ist bis heute in Sindelfingen spürbar.

Die Martinskirchengemeinde verkündet den Glauben an Gott, die Liebe zu den Menschen gleich welcher Religion oder Kultur,  und die Hoffnung auf ein befreites Leben für alle Menschen. Durch sie werden – im Verbund mit den Kirchen weltweit - Spuren von Jesus Christus auch in unserer heutigen Zeit sichtbar.

Sie haben Interesse an Glaubensfragen? Sie möchten heiraten oder Ihr Kind taufen lassen? Sie möchten sich engagieren? Dann sind Sie bei uns richtig!

Unsere Gemeinde ist Teil der Evang. Gesamtkirchengemeinde Sindelfingen und des Evang. Kirchenbezirks Böblingen.

Sitzung des Kirchengemeinderates

Herzliche Einladung zur öffentlichen Sitzung des Kirchengemeinderates am Dienstag, 20.11. um 19.30 Uhr im Markuszentrum.

Die Themen der Tagesordung finden Sie hier. (PDF 475 KB)

Gäste sind herzlich willkommen!


Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Solidarität mit den Menschen weltweit

    Fairer Kaffee, fair gehandelte Bananen oder Kleidung aus fair gehandelter Baumwolle. Was hinter den Fairtrade-Siegeln steckt ist für den Verbraucher oft ein Rätsel. Aus Anlass der Woche der ARD-Gerechtigkeitswoche beleuchten wir das Thema Fairtrade aus verschiedenen Blickwinkeln, beispielsweise wie „fairer Handel“ im Gemeindealltag aussehen kann.

    mehr

  • „Was bleibt.“

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg zeigt bei der Stuttgarter Messe „Familie und Heim“ beim Forum „Die besten Jahre“ am Montag und Dienstag, 19. und 20. November, die Ausstellung „Was bleibt.“

    mehr

  • Schritte in Richtung Gerechtigkeit

    Helmut Hess war in den 1970er Jahren als Entwicklungshelfer in Ghana tätig. Danach leitete er die Afrika-Arbeit von Brot für die Welt. Doch auch im Ruhestand lassen Hess die Fragen nach Gerechtigkeit und was wir hierzulande dazu beitragen können nicht los. Ute Dilg hat mit ihm gesprochen.

    mehr